Alle Eingriffe können wir Ihnen auch in Sedierung oder Allgemeinnarkose anbieten

Implantation

Zahnimplantate (Implantologie)

Implantate stellen eine künstliche Zahnwurzel aus Titan oder Keramik dar. Die Materialien werden optimal vom Körper angenommen und vollständig vom Knochen umwachsen. Auf diesen künstlichen Zahnwurzeln kann der Zahnarzt fes­ten oder herausnehmbaren Zahnersatz planen. Implantate sind eine Lösung bei einzelnen oder mehreren fehlenden Zähnen oder auch bei völliger Zahnlosigkeit. Für den Langzeiterfolg sind präzise und korrekte Planung von Operation und Prothetik wichtig. Ebenso ist die penible und regelmäßige Reinigung durch Patient und Zahnarzt wichtig. Implantate sind auch bei zahnlosen Patienten im höheren Alter eine mögliche Alternative. Dabei sind im Unterkiefer schon vier (teilweise zwei) Implantate ausreichend, um genügend Stabilität für eine herausnehmbare Unterkieferprothese zu erreichen. Die Prothese wird stabil auf die Implantatüberkonstruktion „aufgeklickt“. Auch festsitzende Lösungen können verwirklicht werden. Dazu ist eine höhere Implantatanzahl notwendig. Bei Implantationen muss unter bestimmten Voraussetzungen ein Knochenaufbau durchgeführt werden.

Knochenaufbau/Augmentation

Knochenaufbau

Künstliche Zahnwurzeln können nur dort verankert werden, wo gesundes, vollständiges Knochenmaterial vorhanden ist. Ist dies für eine Implantation nicht mehr ausreichend, muss vor oder während der Implantation ein Knochenaufbau durchgeführt werden. Hierzu setzen wir patienteneigene Knochen und Knochenersatzmaterialien ein. Die Implantation wird dadurch zwar etwas komplizierter, aber nicht weniger erfolgreich.

Sinusliftoperation

Eine spezielle Art von Knochenaufbau innerhalb des Kieferhöhlenraumes. Dabei wird das zu geringe Knochenangebot im Oberkiefer-Seitenzahnbereich durch ein spezielles Verfahren erweitert. Häufig kann ein solcher Knochenaufbau zusammen mit der Implantation durchgeführt werden.

Weichgewebeaufbau

Um bei einer geplanten Implantatversorgung insbesondere im Bereich der „sichtbaren Zähne“, also den Oberkieferfrontzähnen, möglichst optimale Ergebnisse am Zahnrot (Gingiva) zu erzielen, ist es häufig notwendig, das Zahnfleisch zu verdicken. Dazu transplantieren wir Zahn­fleisch in diese sensiblen Bereiche. Diesen Schritt führen wir meist schon mit der Zahnentfernung durch. Aus den zahlreichen Methoden und Möglichkeiten suchen wir mit Ihnen die für Sie optimale Lösung heraus.

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.